Skipnavigation

 
 

Kaisersemmel

Die Kaisersemmel ist ein krustenreiches, „rösches“ (resches), sternförmig eingeschnittenes Weizenkleingebäck für den Frischverzehr.

Offenlegungsdatum

 

Erzählungen zufolge erfand ein Wiener Bäcker namens Kayser die Kaysersemmel um 1750.

 

Kurzdarstellung oder Behauptung

 

Die Kaisersemmel ist ein krustenreiches, „rösches“ (resches), sternförmig eingeschnittenes Weizenkleingebäck für den Frischverzehr.

Die Wiener Kaisersemmel ein ausschließlich handgewirktes Weißgebäck mit 5-teiligem Stern, das sich durch eine lange Teigführung auszeichnet, die zumindest 2 Stunden betragen muss. Das Ausbackgewicht einer Kaisersemmel muss mindestens 46 g aufweisen.

 

Mehr zur Kaisersemmel

 

Downloads