Skipnavigation

 
 

Burgenland

Hier finden Sie Lehrpfade und Themenwege im Burgenland.
 

1. Burgenländischer Jagdlehrpfad

Die Anlage ist ein etwa 2km langer Zielweg im Ungermarkter Urbarialwald, wo auf die bei uns wachsenden Pflanzen, Sträucher und Bäume hingewiesen wird, die den Lebensraum des Wildes bilden. Auf zahlreichen schön gestalteten Schautafeln ist die bei uns lebende Tierwelt dargestellt. Natürlich wird anhand verschiedener Objekte auch die Arbeit des Weidmannes deutlich gemacht.
 

1. Burgenländischer Rotweinlehrpfad
Die mittelburgenländische Marktgemeide Horitschon mit dem bekömmlichen Rotwein "Blaufränkisch" ist das Rotweinzentrum des Burgenlandes. Der Weinlehrpfad - auf einer 1,5 km langen Wanderstrecke im ältesten Weingebiet des Ortes errichtet - vermittelt alles Wissenswerte über Weinbau, Weinkultur und Wein.

 

1. zweisprachiger Weinwanderweg
Am Weinwanderweg dreht sich alles um das Thema Wein. Entlang des Weges finden Sie zahlreiche Informationstafeln und verschiedene Schauobjekte wie Winzer-Werkzeuge, alte Fässer, Körbe und Butten. Die Texte der Tafeln sind in deutsch und kroatisch verfasst.

 

Alte Grenze
Grenzen werden neu gezogen und wieder aufgelöst. Dieser Pfad beschäftigt sich mit der alten Grenze zwischen Österreich und Ungarn. Ein gemütlicher Wanderweg führt an verschiedenen Stationen vorbei, an denen man Mythen und Sagen dieser Grenzregion erfährt. Müde oder hungrige Wanderer lädt das Schloss Tabor ein, dass mit seinen Gaumenfreuden und seiner Schnapsgalerie jeden Geschmack trifft. Außerdem gibt es noch ein Bauernmuseum, welches bäuerliche Geräte aus den vergangenen 2 Jahrhunderten zeigt und so eine kleine Reise durch die Geschichte ermöglicht.

 

Apfelweg "Kulinarische Reise durch das Apfeljahr"
Kulinarisches Wandern von Hof zu Hof; durch das schöne Neuhauser Hügelland, durch herrliche Wälder und entlang wunderschöner Obstanlagen. An den sechs Stationen, die beim Kern beginnen und beim Neuhauser Alkomat enden, kann sich jeder beim Quiz Apfelpunkte holen und diese zum Abschluss der Wanderung gegen ein Glas Fruchtsaft oder Most eintauschen.

 

Baumwipfelweg Althodis

Die Welt aus einer ungewohnten Perspektive sehen kann man hier am Baumwipfelweg im Naturpark Geschriebenstein. Elf Türme, die mit Holzbrücken verbunden sind, bieten in 20 Metern Höhe einen beeindruckenden Ausblick auf die umliegende Landschaft und deren Besonderheiten. Beim Baumwipfelweg wurde sehr auf die Eignung des Weges für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen sowie Rollstuhlnutzer geachtet.

 

Clusius-Naturlehrpfad
Der Clusius Naturlehrpfad liegt mitten im südburgenländischen Naturpark Weinidylle. Entlang des Pfades erklären 12 handbemalte, naturkundliche Tafeln auf kindgerechte Art Interessantes über die Natur und ihre Nutzung durch den Menschen.

 

Energie- und Bewegungslehrpfad Bad Sauerbrunn

Am Energie- und Bewegungslehrpfad tastet man sich über Balancierbalken, testet verschiedene Steigungen oder überwindet Hängebrücken. Dazwischen bieten sich immer wieder Hängematten und Bänke zum Rasten und Entspannen an. Informationen rund um die Bewegung, teilweise aus ungewohnten Blickwinkeln, begleiten den Weg, an dessen Ende ein Aussichtsturm mit einem einmaligen Blick auf die umgebende Landschaft wartet.

 

Friedensweg
Am 1. August 1664 besiegte ein zahlenmäßig unterlegenes christliches Heer aus verschiedenen Teilen Europas am Raabfluss die überlegenen Türken und stoppte damit die Ausbreitung des osmanischen Reiches nach Westen.

 

Generationenwechsel
Die Landwirtschaft hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte grundlegend verändert. Innerhalb von zwei Generationen ging der Personalaufwand in der Landwirtschaft drastisch zurück, dafür steigt die Flächengröße der Betriebe laufend an. Der moderne Landwirt agiert heute wie ein Einzelunternehmer. Auf unserem Erlebnisweg werden die Veränderungen der Landwirtschaft in Leithaprodersdorf in den letzten 50 Jahren erzählt.
 

Kornweg in Minihof-Liebau
Bei der neu renovierten Jostmühle in Windisch-Minihof werden Ihnen die Arbeitsschritte vom Korn zum Brot nähergebracht. Auch Spezialitäten der Region, wie Kürbiskernprodukte und Kürbiskernöl werden zur Verkostung angeboten. Danach wandern Sie entlang des Themenweges, wo Sie verschiedene Getreidekulturen heranwachsen sehen und Sie die Grundlage unseres täglichen Brotes erleben.

 

Lebensweg
Wir starten die Rundwanderung beim Sportplatz in Mühlgraben. Bei den Stationen Wassermolekül und Wetterstation erkennen wir die Notwendigkeit von Wasser und erreichen somit unser erstes Ziel.
 

Natura Trail Das Zickental
Im Bereich der Ortschaften Rohr, Eisenhüttl und Heugraben erstreckt sich entlang des Zickenbachs eines der wertvollsten Feuchtgebiete des Südburgenlandes: Auf einer Fläche von rund 40 ha findet sich hier eine vielfälitige Landschaft mit Feuchtwiesen, Seggenrieden und Auwaldresten, die vor allem für ihre artenreiche Vogelwelt bekannt ist. So sind auch immer wieder europaweit gefährdete Arten anzutreffen, wie der scheue Wachtelkönig, der in den hochwüchsigen Feuchtwiesen seine Nester anlegt...

 

Naturerlebnispfad Willersdorfer Schlucht - Aschauer Au
Der Erlebnispfad besteht aus 8 Stationen in Lese-Pultform. Die einzelnen Stationen sind jeweils einem Lebensraumelement (Bach, Totholz, Feuchtwiese ...) gewidmet. Bei jeder Station wird der Besucher zu aktivem Naturerleben aufgefordert.
 

Norisch-Pannonisches Hügelgräberfeld von Rax
Rax zählt zu den größten römerzeitlichen Hügelgräberfeldern des Burgenlandes. Dieser antike Friedhof aus dem 1./2. Jahrhundert n. Chr. ist der Bevölkerung seit 1873 bekannt. In sämtlichen Hügeln wurden Keramikstücke von Dreifußschalen und Töpfen gefunden.
 

Pilgerweg in Maria Bild
Der Pilgerweg besteht aus 3 Wegen die gemeinsam als Rundweg oder einzeln begangen werden können: Der Engelsweg ist mit 2,2 km der kürzeste Teilweg, enthält aber anspruchsvolle An- und Abstiege. Am zweitlängsten ist der Rosenweg (6 km), mit einem anspruchsvollem Anstieg im Wald aber einem sanften Abstieg ins Tal. Der Wasserweg schließlich ist der längste Rundweg mit 7 km.

 

Pilzlehrpfad
Der in dieser Form in Mitteleuropa einzigartige Themenweg in Althodis vermittelt ein umfangreiches Wissen über den Lebensraum und das Vorkommen der Pilze am Geschriebenstein. Auf dem 4 km langen Rundweg befinden sich 18 Schautafeln und als Besonderheit 300 Pilze in Modellform. Die Pilzmodelle sind von Mai bis November ausgestellt.

 

Planetenwanderweg Bernstein
Die Sonne ist samt ihren Planeten im genauen Größen- und Entfernungsverhältnis im Maßstab 1 : 1,1 Milliarden dargestellt. Der Ausgangspunkt ist am Hauptplatz, beginnend mit der Sonne - einem Kustwerk aus Eisen mit einem Durchm. von 1,26 m. Die Modelle der Planeten sind Halbkugeln, gedrechselt aus Edelserpentin, die jeweils mit der genauen Beschreibung des Planeten auf besonders großen Serpentinfindlingen angebracht sind. Unser Planetenwanderweg führt sie durch unsere reizvolle Landschaft, ist nicht beschwerlich und kann auch mit Kinderwagen oder Fahrrad befahren werden.

 

Schilflehrpfad in Purbach am See
Startpunkt des Lehrpfades ist beim Boots- und Segelhafen in Purbach. Entlang des Kanals führt der Weg auf drei Kilometern Länge bis zum Ufer des Neusiedler Sees hinaus. Die insgesamt acht Stationen geben einen Überblick über die Entstehung des Neusiedler Sees, die Tier- und Pflanzenwelt des Schilfgürtels und die Schilfwirtschaft. Mythen und Märchen zum Thema ergänzen den Lehrpfad.

 

Schmetterlingslehrpfad
Schmetterlinge sind Wunder der Natur und Symbole unbeschwerter Schönheit. Es gibt kaum jemanden, den diese zarten, farbenprächtigen Geschöpfe nicht faszinieren. Schmetterlinge wurden schon seit jeher für ihre Farb- und Formenpracht bewundert und geschätzt und gelten in einigen Kulturkreisen als Symbole für die Seele und Wiedergeburt. Zudem sind sie Zeiger für intakte Lebensräume.

 

Stoagupf
Der Steinberg von Grieselstein, ein Vulkankegel, wird im Volksmund Stoagupf genannt und zählt zu den ältesten Siedlungsgebieten des Burgenlandes. Funde von Keramikbruchstücken weisen auf eine neolithische Besiedlung, aber auch auf eine mittelalterliche Anlage aus dem 13. - 14. Jahrhundert hin. Durch den Abbau von Gestein am Beginn des 20. Jahrhunderts ist ein großer Teil der Anlage zerstört worden.
 

Uhudlerlehrpfad
Hier finden Sie alle auf dem Hochkogl wachsenden Uhudlersorten (Direktträger) in uriger Art und Weise beschildert.
 

Waldbründllehrpfad
Der Waldbründllehrpfad informiert Besucher über das Leithagebirge, die dort vorkommende Tier- und Pflanzenwelt, die Wälder um Purbach und über die dort so charakteristischen Bründeln.
 

Walderlebnisweg Lockenhaus
Geräusche erlauschen, Dinge ertasten, Düfte erriechen. Die geführte Wanderung für Erwachsene und Schulklassen im Naturpark Geschriebenstein vermittelt solche in Wald und Natur.
 

Weinlehrpfad Jois

Zu einer Wanderung durch die imposante Weinlandschaft des Welterbe-Naturparkes Neusiedler See-Leithagebirge lädt der Weinlehrpfad Jois ein. An zehn spannend gestalteten Stationen werden Informationen rund um Wein und Weinbau geboten. Einmalige Ausblicke auf den größten Steppensee Österreichs und dessen umliegende Landschaft runden den Besuch dieses Themenweges ab.

 

Weinlehrpfad Rechnitz
Auf sieben Schautafeln wird in anschaulicher und gefälliger Weise alles Wissenswerte über den Rechnitzer Weinbau (Rebschnitt, Arbeiten im Laufe des Jahres, Hauptsorten, Geräte, Vermarktung) berichtet.
 

WeinWegGols
Entlang des Weges wird dem Gast auf Schautafeln verständlich die Geschichte und die Verarbeitung des Weines erklärt. Über die einzelnen Rebsorten erfahren Sie ebenfalls Interessantes.


Wildwechsel
Am Weg befinden sich Glasvitrinen, in denen heimische Tierarten ausgestellt sind. Weiters zu sehen sind Lecksteine, Futterkrippen und Sprunggruben.