Forstliche Staatsprüfungen

Die Staatsprüfung für den leitenden Forstdienst ist die spezielle Weiterbildung zu den leitenden Forstorganen "Forstwirt"
oder "Förster".
Die leitenden Forstorgane sichern das öffentliche Interesse an der Walderhaltung, stellen die Bewirtschaftung der Wälder
auf die Erfordernisse der überbetrieblichen Waldwirkungen ab und gewährleisten die Einhaltung des Forstgesetzes.