ÖWAV-Seminar "Forstrecht in der Praxis"

Am 28.6.2017 fand in Wien das vom Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) in Kooperation mit dem BMLFUW und der Kanzlei Haslinger/Nagele & Partner veranstaltete Seminar "Forstrecht in der Praxis" statt.

Das Forstrecht muss vielfältigen Herausforderungen an eine moderne Umweltbewirtschaftung gerecht werden und nicht selten ist es Schauplatz von Interessenskonflikten.

Zu Beginn des Seminars wurden die rechtlichen Grundlagen und die aktuelle Judikatur des Verwaltungsgerichtshofs zum Forstrecht betrachtet und die Themengebiete Waldeigenschaft, Rodung, Schutz- , Bann- und Bergwald sowie Rodung und UVP behandelt.

Der zweite Block stand ganz im Zeichen der fachlichen Praxis und legte das Hauptaugenmerk auf forstfachliche und naturschutzfachliche Aspekte, aber auch auf den Waldentwicklungsplan als Instrument der Projektplanung.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Vorträge im Zusammenhang mit Nutzungskonflikten. Angesprochen wurden dabei die Freizeitnutzung, die europäische Forstpolitik und zivilrechtliche Haftungsfragen in Bezug auf Gefahrenbäume.

Näheres zum Programm finden Sie unter "weiterführende Informationen".

 

Veröffentlicht am 27.04.2017, III/3