Niederösterreich: Tag der offenen Tür bei den Melker Pionieren

Die Melker Pioniere hielten gemeinsam mit Blaulicht- und Einsatzorganisationen den alljährlichen Tag der offenen Tür am 20. Mai 2017, am Wasserübungsplatz in Melk ab. Auch die Wildbach- und Lawinenverbauung war mit einem Infostand vertreten.

Mehr als 1.500 Besucher konnten einen spannenden Tag mit dynamischen Vorführungen und einer Vielzahl an attraktiven Höhepunkten erleben.

Das Rahmenprogramm bestand aus Gefechtsvorführungen und Mitfahrgelegenheiten mit Wasserfahrzeugen und Panzerfahrzeugen des Österreichischen Bundesheeres.

Die Wildbach- und Lawinenverbauung war mit einem Infostand vertreten bei dem Besucher die Auswirkungen eines Hochwassers sowie eines Steinschlagereignisses an Modellen betrachten konnten. Auf Schautafeln wurden Beispiele für den Tätigkeitsbereich der Wildbachverbauung anhand aktueller Baufelder gezeigt. Verschiedene Motive zum Thema Naturgefahren konnten von den Kindern ausgeschnitten und auf Buttons gepresst werden.

Auch Polizei, Rettung, Feuerwehr, Österreichische Wasserrettung, Rettungshundestaffel, Sondereinsatzkräfte, Zivilschutzverband, ÖAMTC boten an ihren Ständen Informationen an.

Für die jungen Besucher wurde von den Melker Pionieren ein tolles Kinderprogramm mit Tarnschminken, Hüpfburg und die Möglichkeit zum Ponyreiten geboten. Für ausreichend Stärkung sorgte die Truppenküche.

Veröffentlicht am 24.05.2017, Sektion Wien, Niederösterreich und Burgenland