RUND GEHT‘S – das neue Leben des Abfalls

Die Österreicherinnen und Österreich sind zwar vorbildlich beim Abfall trennen, aber nur wenige wissen Bescheid, was alles mit dem gesammelten Abfall passiert.

Unter dem Titel „RUND GEHT’S“ hat die österreichische Abfallwirtschaft Anfang Mai 2017 eine Kampagne gestartet, bei der bekannte und weniger bekannte Kreisläufe und Best-Practice-Beispiele einer modernen Recyclingwirtschaft vor den Vorhang geholt werden.

Kreislaufklassiker wie, dass aus Altglas Neuglas produziert wird, kennen viele – aber wer weiß schon, dass bei der Produktion von Windradstehern Altmetall eingesetzt wird oder dass aus ausgedienten Elektrogeräten Kunststoffgehäuse und sogar Gold für Schmuck gewonnen werden?

 

Genau diese vielfältigen Wege und neu entstandenen Produkte werden im Rahmen der Kampagne „RUND GEHT’S“ vorgestellt. Damit soll das Bewusstsein in der Bevölkerung gestärkt werden, dass Abfälle wichtige Wertstoffe sind und die richtige Trennung daher von enormer Wichtigkeit sind.

 

Ins Leben gerufen wurde die Kampagne vom Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) gemeinsam mit zahlreichen Akteuren der Abfallwirtschaft, den Bundesländern, den Abfallverbänden, dem BMLFUW (Umweltministerium), der WKO, und vielen privaten Unternehmen. Derzeit unterstützen österreichweit mehr als 50 Partner diese Initiative.

 

Mehr Infos zur Kampagne, alle Kreislaufbeispiele und Zahlen und Fakten gibt es unter:

www.rundgehts.at

www.facebook.com/rundgehts

Veröffentlicht am 22.05.2017, Abfallvermeidung, -verwertung und -beurteilung (Abteilung V/6)