Altlastenmanagement

Österreich hat mit dem Altlastensanierungsgesetz (ALSAG 1989) in Verbindung mit dem Umweltförderungsgesetz (UFG 1993) frühzeitig eine in Europa einzigartige bundesweite Grundlage geschaffen, um kontaminierte Flächen zu erheben, zu bewerten und schlussendlich aufgrund der Bundesförderung sanieren zu können.

Auf Basis der seit über 20 Jahren gesammelten Erfahrungen in der Vollziehung des Altlastensanierungsgesetzes wird derzeit eine grundlegende Überarbeitung des Altlastenmanagements in Österreich durchgeführt. Im Rahmen des Projektes „Altlastenmanagement 2010“ wurden entsprechende fachliche Grundlagen und Arbeitshilfen für die praktische Umsetzung dieser neuen Strategie erarbeitet. Diese aktuellen Ergebnisse stehen nachfolgend zum Download bereit.