Verordnung über eine gemeinsame Marktorganisation

Die Grundregeln für sämtliche Erzeugnisse, die dem Marktordnungsregime unterliegen, finden Sie in der seit 01.01.2014 geltenden Verordnung (EU) Nr. 1308/2013.

Mit der Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 wurde die davor geltende Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 aufgehoben. Gemäß Artikel 230 gilt die aufgehobene Verordnung jedoch weiterhin für einen begrenzten Zeitraum in Teilbereichen.

Mit der bis 31.12.2013 geltenden Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 über die gemeinsame Organisation der Agrarmärkte und mit Sondervorschriften für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse (Verordnung über die einheitliche GMO) wurden die davor in 21 getrennten Grundverordnungen enthaltenen Regelungen für die unterschiedlichen Produkte und Produktgruppen in einer einzigen Verordnung zusammengefasst.

Die seit 01.01.2014 geltende Nachfolgeregelung Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 verfolgt das Ziel der Harmonisierung, Straffung und Vereinfachung der Bestimmungen, welche für mehrere Sektoren gelten.

In diesen Verordnungen finden Sie somit gesammelt die Grundregeln für sämtliche Erzeugnisse, die dem Marktordnungsregime unterliegen.

Neben diesen Grundverordnungen gibt es für die einzelnen Sektoren in der Regel jeweils ergänzend Rechtsvorschriften der EU sowie nationale Rechtsvorschriften (Gesetze und Verordnungen).

Bitte beachten Sie, dass die jeweils aktuelle Fassung der EU-Rechtsvorschriften über EUR-Lex, eine Datenbank der Europäischen Union, und die jeweils aktuelle Fassung der nationalen Rechtsvorschriften über RIS, das Rechtsinformationssystem des Bundes, abrufbar sind.

Bitte klicken Sie auf den nebenstehenden Sektor, um eine spezifische Information abzurufen.

Veröffentlicht am 03.12.2014, Abteilung Rechtsdienst 1