"Vergissmeinnicht" in Innsbruck

Pflanzung von Vergissmeinnicht im Innsbrucker Hofgarten.

Vergissmeinnicht in Innsbruck

Testamentsspenden werden bei den Österreichern immer beliebter. Im Schnitt werden jährlich mittlerweile 50-55 Millionen Euro an gemeinnützige Organisationen in Form von Vermächtnissen gespendet. TestamentsspenderInnen sichern damit gemeinnützige Projekte nachhaltig und gestalten die Zukunft für kommende Generationen mit. Als Dank pflanzte „Vergissmeinnicht.at – Die Initiative für das gute Testament“ neben Wien auch im Innsbrucker Hofgarten beim Musikpavillon symbolisch Vergissmeinnicht-Pflanzen.

Veröffentlicht am 26.04.2017, Österreichische Bundesgärten