Alpengartensaison 2017

3.000 Pflanzenarten aus aller Welt mitten in Wien.
Der Alpengarten öffnet wieder seine Pforten.

Der Alpengarten im Belvederegarten ist der älteste Alpengarten Europas und öffnet am 18. März wieder seine Pforten. Auf einer Fläche von über 2.500 Quadratmetern finden sich mehr als 3.000 Pflanzenarten, die aus allen Kontinenten der Welt stammen. Der Alpengarten ist alljährlich zur Hauptblütezeit öffentlich zugänglich.

Der Alpengarten ist jedes Jahr zur Hauptblütezeit geöffnet und zeigt die ökologischen Besonderheiten der Alpenflora, die genetische Vielfalt und seltene, teilweise in der Natur vom Aussterben bedrohte Pflanzen.

Seine Hauptaufgabe ist die Überlebenssicherung der gefährdeten Flora des Alpenraumes, die in freier Natur nur noch unter strengen Schutzauflagen gedeihen kann. Die Pflanzen der Österreichischen Bundesgärten sind genetisches Archiv alter Kultur- und Wildpflanzenarten.

Öffnungszeiten in der Saison 2017
In der Saison 2017 ist der Alpengarten im Belvederegarten vom 18. März bis 6. August 2017 geöffnet, und zwar täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Kassaschluss ist um 17.30 Uhr. Bei Schlechtwetter bleibt der Alpengarten geschlossen.

Eintrittspreise:
Erwachsene € 4,-
Ermäßigte € 3,-
Wien-Card € 3,-
Saisonkarte € 12,-
Ermäßigte Saisonkarte € 9,-

Ort: Alpengarten im Belvederegarten
1030 Wien, Landstraßer Gürtel 3
M: 0664/819 83 12
alpengarten@bundesgaerten.at

Weitere Eingänge:
1030 Wien, Rennweg 6 und
1030 Wien, Prinz Eugenstraße 27

Führungen sind nach Voranmeldung möglich.
Kosten: (zusätzlich zum Eintrittspreis)
Erwachsene € 5,-
Kinder/Schülerinnen/Studentinnen € 2,-
Informationen und Anmeldungen zu Führungen unter alpengarten@bundesgaerten.at.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Alpengarten!

 

Veröffentlicht am 07.03.2017, Österreichische Bundesgärten