Scharfe Sachen im Palmenhaus Schönbrunn:

Chili Ausstellung zeigt Vielfalt der Pflanze

Chili-Liebhaber werden auf ihre Kosten kommen: Das Große Palmenhaus Schönbrunn präsentiert ab Oktober eine interessante Chili-Ausstellung: Habaneros sind die schärfste aller Pepper-Sorten und rund 50-mal schärfer als Jalapenos! Die Pflanzen können bei entsprechender Witterung bis zu 120 Zentimeter hoch werden.

Es gibt eine ganze Reihe Varianten. Je nach Sorte werden die zunächst grünen Früchte gelb, orange oder rot, auch die Form ist unterschiedlich. In Mexiko - dort baut man Habaneros nur auf der Halbinsel Yucatan an - dominieren die orangefarbenen und gelben Habaneros, aus der Karibik kommen auch rote Varianten. Auch wenn sie auf Kuba kaum anzutreffen sind, bedeutet der Name "Habanero" in etwa "aus Havanna".

Habaneros haben ein sehr interessantes tropisch-fruchtiges Aroma, das sie von allen anderen Chili Peppers deutlich unterscheidet. Sie sind nicht sonderlich dickfleischig, in frischer Form trotzdem saftig. In Mexiko und in den USA werden Habaneros für kommerzielle Hot-Sauce-Produkte verwendet; auch in der heimischen Küche lassen sich damit pikante Soßen zaubern. Habaneros werden auch getrocknet angeboten.

Bei jeglicher Verwendung von Habaneros sollten unbedingt die Verarbeitungshinweise (Schutzhandschuhe, Hände/Geschirr waschen usw.) beachtet werden.

Die Ausstellung ist ab sofort bis Ende November während der Öffnungszeiten im Großen Palmenhaus Schönbrunn zu besichtigen.

Großes Palmenhaus Schönbrunn
Zugang Hietzinger Tor
geöffnet täglich von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veröffentlicht am 08.09.2017, Österreichische Bundesgärten