Frau is(s)t nicht gleich Mann

Berücksichtigung von genderspezifischen Ansätzen im Ernährungsalltag.

Die Broschüre „Frau is(s)t nicht gleich Mann“, welche Informationen über die Ernährungssituation von Frau und Mann, Erklärungsansätze für das unterschiedliche Essverhalten und Tipps für eine ausgewogene Ernährung enthält, war eines der Projekte in der Gender Mainstreaming Arbeitsgruppe.

Bei der Untersuchung kam heraus, dass die Geschlechter aufgrund der körperlichen Unterschiede von Mann und Frau auch unterschiedliche Bedürfnisse haben. Eine weitere Analyse zeigte auch die Erkenntnis, dass Frauen mehr auf gesunde Ernährung achten und Männer eher Gerichte mit Fleisch bevorzugen.

Die Erkenntnisse aus dem Leitfaden werden den Kantineuren des Hauses weitergegeben, mit dem Ziel gendergerechtes Essen in den Kantinen des BMLFUW anzubieten.

Veröffentlicht am 24.04.2014, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service