Vorbildfunktion durch Handyrecycling

Mit dem Handyrecycling leistet das BMLFUW einen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

Umweltschutz, Abfallvermeidung und Abfallverwertung sind wichtige Schwerpunkte des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. In den Bereichen Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz setzt Österreich immer wieder internationale Maßstäbe.

Doch auch im kleineren Rahmen nimmt das BMLFUW seine Vorbildfunktion ernst: In einem hausinternen Handyrecycling-Projekt werden von Partnern aus der Mobilfunkbranche und Abfallwirtschaft alte Telefone gesammelt, geprüft und wenn möglich wieder in Betrieb genommen.

Im Ministerium werden A1 Handy-Sammelboxen aufgestellt, die es allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder auch Besucherinnen und Besuchern ermöglichen, ihre alten Mobiltelefone einfach abzugeben. Rund 40 Prozent der Geräte lassen sich auf diese Weise wieder in Stand setzen.

Die übrigen Telefone werden fachgerecht entsorgt, sodass wertvolle Metalle wie Silber, Gold, Palladium, Kupfer und Kobalt wieder in den Stoffkreislauf zurückgeführt werden können. So können 70 bis 80 Prozent der Materialien wieder in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden.

Das Handyrecycling ist Teil unseres EMAS-Umweltprogramms.

 

Veröffentlicht am 13.09.2016, Kommunikation und Service (Abteilung Präs. 5)