Entwicklung des ländlichen Raums - ELER

Nachstehend finden Sie Informationen zur Umsetzung der Publizitätsbestimmungen bei Förderungen aus dem österreichischen Programm für ländliche Entwicklung 2014 bis 2020.

Je nach Anzahl und Kombination der beteiligten Fördergeber (Bund/Land/EU) stehen jeweils Anwendungsbeispiele und Mustervorlagen für folgende Informations- und Publizitätsmaßnahmen zur Verfügung:

  • Printmedien
  • Informationsveranstaltungen
  • Internet
  • Audio- und audiovisuelle Medien
  • Erläuterungstafeln und Hinweisschilder sowie für
  • Poster und Informationstafeln

Die finanzielle Beteiligung der Europäischen Union am österreichischen Programm für ländliche Entwicklung („Programm LE 14-20“) erfolgt im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, kurz „ELER“ genannt.

Alle Informations- und Kommunikationsmaterialien enthalten daher gut sichtbar folgende Elemente:

  1. einen Hinweis auf die Beteiligung der Union sowie auf alle weiteren an der Förderung beteiligten Bundes- beziehungsweise Landesstellen;
     
  2. das Unionslogo inklusive Erläuterungstext: „Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.“;.
     
  3. die Logos aller weiteren an der Finanzierung beteiligten Bundes- beziehungsweise Landesstellen;
     
  4. das Logo LE 14-20, welches auf die Unterstützung aus dem österreichischen Programm für ländliche Entwicklung hinweist. Das Logo wurde im Hinblick auf die Förderperiode 2014 bis 2020 entsprechend adaptiert und steht nunmehr in einer überarbeiteten Form zur Verfügung;
     
  5. zusätzlich das LEADER-Logo, sofern Aktionen und Maßnahmen im Rahmen von LEADER umgesetzt werden.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte steht in Form eines Merkblattes zu den Informations- und Publizitätsbestimmungen LE 14-20 im Downloadbereich zur Verfügung.

Veröffentlicht am 06.06.2016, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service