Bundesminister Rupprechter: Umwelt- und Konsumbewusstsein gestiegen

Neuer Mikrozensus Umwelt zeigt, dass bewusstseinsbildende Maßnahmen greifen

Der heute, 27. Juli 2017, veröffentlichte Mikrozensus Umwelt 2015 der Statistik Austria zeigt, dass der Großteil der Österreicherinnen und Österreicher beim Einkauf auf Umweltverträglichkeit achtet. Immer mehr Menschen setzen bewusst auf regionale Lebensmittel oder energieeffiziente Gebrauchsgüter. „Der neue Mikrozensus bestätigt, dass unsere bewusstseinsbildenden Maßnahmen greifen. Das ist ein wichtiger Erfolg, nur gemeinsam können wir unsere Klimaziele erreichen. Immer mehr Menschen erkennen, wie wichtig das Thema ist und übernehmen selbst Verantwortung“, erklärt Umweltminister Andrä Rupprechter.

Die Lebensqualität in Österreich ist weiterhin sehr hoch, wie der Mikrozensus bestätigt: Die Bereiche Trinkwasserqualität, Wasserqualität der Seen und Flüsse, Verfügbarkeit hochwertiger Lebensmittel und Grünraum werden weiterhin zu deutlich über 90 Prozent als gut beurteilt. Die Lärmsituation hat sich gegenüber 2011 verbessert und wird nun von 73 Prozent mit gut beurteilt (2011: 71 Prozent). Als vordringlichstes Umweltproblem werden der Treibhauseffekt und die Klimaveränderung wahrgenommen.

 

Verantwortungsbewusster Konsum

83 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher haben in den letzten 12 Monaten Bio-Obst oder Bio-Gemüse gekauft. Die Kriterien „Saisonal“ und „Regional“ sind bei der Kaufentscheidung für umweltfreundliche bzw. Bio-Produkte besonders wichtig. 93,2 Prozent geben an, beim Kauf in den letzten drei Jahren energieeffiziente, langlebige oder reparaturfreundliche Kühl- und Gefriergeräte erworben zu haben. Beim Kauf von Gebrauchsgütern sind Umwelt-/Energieeffizienzkennzeichen für rund 85 Prozent ausschlaggebend.

Der positive Trend zu mehr Umweltbewusstsein ist in vielen weiteren Bereichen erkennbar: Für mehr als die Hälfte der Befragten sind auch bei Urlaubsreisen regionale Produkte und hohe Umweltqualität die wichtigsten Beurteilungskriterien. Die Bereitschaft zur Mülltrennung bleibt auf hohem Niveau, bei Altglas (ca. 98 Prozent) und Biomüll (ca. 85 Prozent) konnte sie weiter gesteigert werden. Auch klimafreundliche Mobilität gewinnt an Bedeutung: Fast 70 Prozent der Befragten finden Öffentliche Verkehrsmittel attraktiv.

 

Mikrozensus Umwelt

Das Mikrozensus Grundprogramm ist eine der wichtigsten sozialwissenschaftlichen primärstatistischen Stichprobenerhebungen Österreichs. Pro Quartal werden brutto rund 21.000 Haushalte befragt – also rund 0,5 Prozent der Gesamthaushalte. Bereits 1970 wurde die Mikrozensus Basiserhebung (Arbeitskräfte- und Wohnungserhebung) um den wichtigen Themenbereich Umwelt erweitert. Die letzten umweltspezifischen Erhebungen wurden in den Jahren 2003, 2007 und 2011 durchgeführt. Die aktuelle Befragung fand im 3. Quartal 2015 statt.

Weitere Informationen finden Sie unter

https://www.bmlfuw.gv.at/umwelt/nachhaltigkeit/green_economy/Mikrozensus.html

 

Veröffentlicht am 27.07.2017

Kontakt

Natascha Unger Pressesprecherin des Bundesministers
Stubenring 1
1010 Wien