Nachhaltige Schulbildung macht Österreich immer lebenswerter.

Nachhaltige Schulentwicklung und Qualität der Lernkultur: Umweltzeichen-Schulen schärfen das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Susanne Hrzina lehrt in Wien 22 Ökologisch Orientierte Unternehmensführung und sorgt als Umweltzeichenkoordinatorin für einen nachhaltigen Unterricht. Dafür trägt die BHAK Wien 22 seit 2003 das Österreichische Umweltzeichen für Schulen und pädagogische Hochschulen. Das zeichnet Schulen und pädagogische Hochschulen aus, die im Rahmen einer nachhaltigen Schulentwicklung besonderen Wert auf die Qualität der Lernkultur, ein soziales Schulklima und die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler legen.

Der kürzlich erfolgte Schulzubau der Business Academy Donaustadt, in der mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler fürs Berufsleben ausgebildet werden, erfolgte partizipativ und unter Berücksichtigung nachhaltiger und ressourcenschonender Aspekte. Susanne Hrzina unterstützt ihre Schülerinnen und Schüler im Ausbildungsschwerpunkt "Ökologisch orientierte Unternehmensführung" bei der Erstellung der Diplomarbeiten mit umwelt- und nachhaltigkeitsrelevanten Themenstellungen.

Darauf achten Schulen, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet sind:

  • Bewusstseinsbildung für Umweltschutz
  • Umweltfreundliche Unterrichtsmaterialien
  • Ergonomische Schulmöbel
  • Regionales und saisonales Schulobst

Mehr Infos unter www.umweltzeichen.at

Veröffentlicht am 01.09.2015, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service