Nationale Umsetzung

Österreich trat der Ramsar-Konvention 1983 bei und hat mittlerweile 23 Ramsar-Gebiete von internationaler Bedeutung ausgewiesen. Die Information über die Bedeutung von Feuchtgebieten ist ein wichtiges Anliegen der Konvention.

Die Verpflichtungen der Ramsar-Konvention sind von den Vertragsstaaten freiwillig einzuhalten, da diese nicht einklagbar sind. Die alle drei Jahre stattfindende Vertragsstaatenkonferenz, bei der die Vertragsstaaten nationale Berichte vorliegen müssen, unterstreicht die Bedeutung der Konvention und setzt Vertragsstaaten, die gegen die Konvention verstoßen, öffentlichem Druck aus.