Steiermark

Hier finden Sie Lehrpfade und Themenwege in der Steiermark.
 

1. europäischer Gipfel -Barfuss-Weg
Mit einer Einzigartigkeit im europäischen Alpenraum, lockt die Riesneralm Natur- und Bergverliebte in Gipfelhöhen.

Almlehrpfad Grabnerstein
Auf 11 Thementafeln wird dem Wanderer das Thema Alm von verschiedenen Gesichtspunkten: ALM-Viehwirtschaft, ALM-Wild, ALM-Versuchsstall, etc. nähergebracht und man erreicht so über die Grabneralm, blühende Almwiesen querend, den schönsten Blumenberg der Steiermark, den Grabnerstein.

Aquazelle Altenberg
Die Themen sind wissenschaftlich, jedoch leicht verständlich aufbereitet und mittels übersichtlicher Schautafeln in 16 Stationen dargestellt. Viele Stationen erfordern Eigeninitiative und Mitmachen. Allein das Erwandern erfordert ca. 1-2 Stunden Zeit und Aufmerksamkeit.

AuErlebnisWeg "Schau die Au"
Die Auenlandschaft in der Gemeinde St. Peter ist eine wertvoller Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Entlang des AuErlebnisWeges haben Sie die Möglichkeit dieses interessante Gebiet kennenzulernen.
 

Barfußpark Wenigzell

Hier können Sie den Boden unter den Füßen spüren. Als Bodenbeläge gibt es unter anderem Joglländer Holz-Pflaster, Schönbrunner Parkkies, Sand, natürlichen Waldboden und ein Schlammbad.

Beobachtungs- und Erlebniswanderweg Amering
Der Beobachtungs- und Erlebniswanderweg ist ein Rundweg (Wanderweg) mit einer Länge von rund 12 km. Entlang dieses Wanderweges bieten 10 Stationen in Form von Schautafeln wissenswertes über die Natur- und Kulturlandschaft der Gemeinde Amering.

Blumenpfad am Kampelsteig
2 km Blumenpfad auf gut 1000 m Seehöhe. Zwölf Schautafeln erläutern naturbedingte Zusammenhänge; Täfelchen benennen die Blumen und Gewächse.

Brahmsweg

Auf dem Brahms-Weg lernen Sie Humorvolles und Ernstes über den Menschen Brahms. Rote Igel, die nach seinem Lieblingsgasthaus in Wien benannt sind, zeigen den Weg.

Dachstein Wunderwelt in Stein & Eis
Auf dem speziell für Fußgänger präperierten Gletscherweg erfährt man anhand von Tafeln und durch eine ausführliche Broschüre mehr über die Wunderwelt in Stein und Eis am Dachstein.
 

Die Wunder des Waldes
In unserer modernen Zeit wird der Lebensraum von Pflanzen und Tieren immer stärker beeinflusst und eingeengt und dabei auf die zahlreichen wichtigen Funktionen der Natur vergessen. Mit dem Projekt „Die Wunder des Waldes“ soll auf die diese Problematik aufmerksam gemacht werden. Das Konzept der waldpädagogischen Führungen soll vor allem Schulen aber auch anderen interessierten Gruppen, die Wichtigkeit des heimischen Waldes vermitteln und in Verbindung mit der Erlebniswelt Holzknechtland die geschichtliche aber auch neuzeitliche Art der Forstbringung näher bringen.
 

Eiszeit erleben - Ab durch die Grundmoräne
Die Landschaft des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen hat ihr heutiges Aussehen der Eiszeit zu verdanken. Mehrere Erlebenispunkte  am Weg zeigen die Entstehung dieser Landschaftsformen.
 

Eiszeit erleben - Der Gletscher in der Sackgasse
Der Rundweg führt durch das Gebiet zwischen St. Blasen und dem Thajagraben. Das Hochtal von St. Lambrecht stellte für den Murgletscher im letzten Abschnitt der Kaltzeit eine Sackgasse dar. Die sanften Moränenhänge, die Zeugen des abschmelzenden Gletschers und die tiefen Einschnitte des Thajabaches in die Landschaft prägen das Landschaftsbild entlang des Rundweges.

Eiszeit erleben - Eisstausee St. Lambrecht
Vor etwa 10.500 Jahren endete die letzte Kaltzeit des Eiszeitalters. Die mächtigen Eismassen der damaligen Zeit formten das Hochtal von St. Lambrecht nachhaltig. An den drei Erlebnispunkten sind die faszinierenden Zeugnisse des ehemaligen Eisstausees heute noch eindrucksvoll sichtbar.

Energieschaustrasse
Die Energieschaustrasse bietet InteressentInnen die Chance, in die Welt der Erneuerbaren Energieträger einzutauchen und diese zukunftsträchtigen Technologien kennenzulernen.


Erlebnisweg „Der wilde John“

Der Erlebnisweg „Der wilde John“ ist durch seine attraktive Lage entlang des Johnsbaches einer der beliebtesten Wanderwege im Nationalpark Gesäuse. An zahlreichen interaktiven Stationen können Sie das Leben des wilden John hautnah miterleben.

Erlebnisweg Honigbiene
Schautafeln beschreiben die Lebensweise der Bienen und deren Produkte. Bei einem Schaustock erhalten Sie die Gelegenheit das Innenleben eines Bienenstockes zu beobachten. Der Weg entlang des Waldrandes lädt mit wunderschönen Aussichten zum Genießen ein.

Erlebnisweg Roßlochklamm
Wir gehen über Leichen ... zurück ins Leben ... Am Erlebnisweg wird der Kreislauf des Lebens in der Natur beleuchtet. Die Leiche in der Roßlochklamm scheint auf den ersten Blick tot (es handelt sich um einen umgestürzten Baum), beim näheren Hinsehenzeigt sich jedoch, dass sie von reichem Leben erfüllt ist und selbst den Ausgangspunkt für neues Leben darstellt.

Erlebnisweinlehrpfad Silberberg
Erlebnisreicher Rundgang durch die beeindruckenden Terrassenweingärten der Weinbauschule Silberberg. Viele Skulpturen, Schauobjekte, Reben und eine Schatzsuche führen in die Welt des Weines.
 

Eselsberger Almerlebnisweg
Der Eselsberger Almerlebnisweg in den Gemeinden Winklern bei Oberwölz und St. Peter am Kammersberg liegt am Fuße des 2447 Meter hohen Greims. Der Eselsberger Graben ist ein leicht erreichbares, traditionell bewirtschaftetes Almgebiet umgeben von wunderschönen Berggipeln. In der Funklhütte, der Knollihütte und der Hölzlerhütte kann man die selbst erzeugten Köstlichkeiten der Almbauern genießen.
 

Furtnerteich – Gastland der Zugvögel

Dieser wunderschön angelegte Waldrundweg vermittelt zahlreiche Geheimnisse, Lebensformen und Besonderheiten rund um den Lebensraum Wald. Auf die Bedeutung der Ameisen als ,,Waldpolizei" wird ebenso hingewiesen, wie auf die Bartflechten, die als sogenannte Bioindikatoren die ausgezeichnete Luftqualität im Naturpark anzeigen. Computergestaltete Fotomontagen dokumentieren sehr anschaulich die Entwicklung des Waldes nach der letzten Eiszeit.

Geo - Erlebnisweg Loser
Entlang des Geo-Erlebniswegs Loser bekommen Sie anhand eines Wanderführers einen spannenden Einblick in die Geologie und die Entstehung des Salzkammergutes.
 

GeoPfad Gams
Entlang des GeoPfades, eines gmütlichen Familienwanderweges, haben Sie die Möglichkeit viele geologische Highlights wie zum Beispiel die Spuren von längst vertrockneten Meeren und ihren Tieren zu entdecken. Den Folder GeoPfad/GeoRad mit näheren Informationen erhalten Sie im GeoZentrum Gams und beim Kirchenwirt Gams.

Geo-Trail Grundlsee
Eine geologische Zeitreise erwartet Sie am Geotrail Grundlsee. Informationstafeln erklären in anschaulicher Art und Weise die Entstehung des Salzkammergutes
 

Geotrail Kapfenstein
Der Geotrail führt Sie durch die Schichten des Vulkans von Kapfenstein. Auf den 2 km langen Weg wandern Sie rund um den Vulkan und werden dabei Zeuge eines spannenden Kapitels der Erdgeschichte.

Haller Salzlehrpfad
Entlang des Weges erzählen 10 Tafeln von der Geschichte des Salzes.
 

"Hans im Glück" Wanderweg
Österreichs erstes Wandermärchen ist ein Spaß für die ganze Familie. Ausgestattet mit einem Goldklumpen und einem Schlüssel kann man die Geschichte von "Hans im Glück" erwandern - am Ende, von aller Last befreit, wartet die Belohnung.

Johnsbacher Bibelweg
Ausgangspunkt für diesen kurzen Meditationsweg ist der Bergsteigerfriedhof in Johnsbach. Durch idyllischen Mischwald führt der Steig leicht ansteigend vorbei an Bildstöcken des Malers Helmut Witte, die diverse Gleichnisse aus der Bibel illustrieren.
Endpunkt ist eine kleine Plattform mit herrlichen Tiefblicken in das 5 km lange vordere Johnsbachtal.

Johnsbacher Sagenweg
Bizarre und zeitweilig mystisch anmutende Felsfiguren haben schon in grauer Vorzeit sagenhafte Begebenheiten beschrieben. Von buckligen Schneidern, helllichten Steinen und wilden Frauen ist da die Rede, die ganze Landstriche und Personen in Stein verwandelten. Komprimiert werden solcherlei Geschichten am "Johnsbacher Sagenweg", einem 5 km langen und beschildeten Wanderweg entlang des Johnsbachtales.

Klöcher Traminerweg
Der Klöcher Traminerweg führt auf einem Rundwanderweg durch die Marktgemeinde Klöch.
 

Lettmair Au
Der Themenweg "Lettmair Au" entführt Sie anhand zahlreicher spektakulärer Erlebnisstaionen auf überaschende und abwechslungsreiche Weise in die faszinierende Welt der flussnahen Auenlandschaft.

Megalithischer Kraftwanderweg

Dieser Kraftwanderweg "Kraft durch Steine" befindet sich am Hügel neben der Therme und besteht aus 20 Stationen. Jeder einzelne der insgesamt 44 Findlingssteine, alle aus Waldviertler Granit, ist auf Grund seiner besonderen Schwingung aus hunderten anderen für seinen Aufstellungsort in Loipersdorf ausgewählt worden.

Montanrundweg Altenberger Erzberg - Auf den Spuren des Altenberger Bergwerks
Der Montanrundweg beginnt am Altenberger Dorfplatz - die Station 1 (Signalschale) befindet sich unmittelbar neben dem Groschenlochbrunnen. Hier kann auch ein Begleitfolder entnommen werden. Der Weg führt dann durch den Ort Altenberg und weiter ins Knappendorf und auf den Altenberger Erzberg. An 19 Stationen erfährt mann Wissenswertes über die Bergwerksvergangenheit des Ortes.

Moorweg Pürgschachen

Eines der schönsten Hochmoore Österreichs kann auf diesem Themenweg begangen und aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Informationstafeln über die Entstehung des Moores oder die typischen Tier- und Pflanzenarten liefern Wissenswertes zu diesem außergewöhnlichen Lebensraum, der auch im Rahmen der Ramsar-Konvention geschützt ist. Die Aussichtsplattformen gewähren einen einzigartigen Blick auf dessen Besonderheiten.

Murecker AuErlebnisWeg
Sie durchwandern das zweitgrößte Auwaldgebiet Österreichs und haben die Gelegenheit sich über einzelne Pflanzen und Tiere und die natürliche Dynamik der Au zu informieren.
 

Natura Trail Kampl
Auch wenn der Name des Toten Gebirges eine karge, vegetationslose Landschaft vermuten lässt, so überraschen seine ausgedehnten Randgebiete doch mit weichen Konturen, lichten Bergwäldern und bunten Almen.
 

Naturerlebnispfad zur Grünen Au
Bei der Begehung dieses Pfades erleben Sie in 30 bis 60 Minuten auf einer Wegstrecke von 700 m die Wirkungen und Funktionen des Waldes mit all Ihren Sinnen.
 

Naturlehrpfad Rauchboden
Während einer landschaftlich reizvollen Wanderung durch die Bergwelt des Gesäuses bekommen Sie einen Einblick in die Geologie, Fauna und Flora des Gebietes.
 

Naturlehrpfad Schönegg - Schönauklamm
Von den Winzendorfer Teichen aus geht es durch Wälder und Wiesen Richtung Schönauberg - einem Weinanbaugebiet im Pöllauer Tal. Der malerische Weg führt durch die Schönauklamm und ganz nebenbei erfährt man viel Wissenswertes über die Natur unserer Region.

Natur- und Erlebnispfad für Kinder am Sattelberg
Unter Anleitung von "Kali dem Ramsaurier" lernen Kinder auf dem ca. 4 km langen Waldrundweg die Natur spielerisch begreifen. Anhand von 15 gut aufbereiteten Stationen werden in unterhaltsamer Weise Naturzusammenhänge erklärt. Höhepunkte der Wanderung sind ein Gipfelkreuz und eine Forschungsstation mit einem Waldcomputer.

Öblarner Kupferweg
Vom Roherz bis zum edlen Endprodukt! Sie gehen den einstigen Produktionsweg nach, stoßen dabei selber auf Erze und bunte Mineralien und erleben ein wunderschönes Naturgebiet.
 

Ökolehrpark Altenberg - Biotop Teich und Heckenlehrpfad
Der Ökolehrpark befindet sich unmittelbar vor der Ortschaft Altenberg an der Rax - links und rechts der Straße. Der leicht begehbare Weg führt zuerst um einen Teich herum, tangiert eine kleine Feuchtwiese und quert dann die Landesstraße. Hier wurde entlang des Altenbergerbaches ein Heckenlehrpfad angelegt, wo 23 heimische Straucharten in Wort und Bild beschrieben werden - ihr ökologischer Wert und der Nutzen für den Menschen.

Perchauer Wegrand-Apotheke
Begeben Sie sich auf die Reise in das Land der Kräuter und lernen Sie die heilsame Wirkung der oft als "Unkraut" bezeichneten Heilpflanzen kennen. Beim Hollerbusch beginnt die Wanderung, die ein Gesundbrunnen für die ganze Familie ist. Entlang der "Apotheke" wachsen verschiedene Heilpflanzen, und man erfährt wie man Krankheiten mit einfachen Hausmitteln lindern kann.

Planetenweg Himmel auf Erden
Am Planetenweg werden die klassischen Planetenkörper in Größe und Abstand zueinander in der Stellung vom 5. Mai 2000 maßstabgerecht abgebildet. Der Besucher wandert dabei zu den einzelnen Planeten, die durch Modelle dargestellt werden, und erfährt astronomische und mythologische Details.

Planneralm Kasweg

Halbstündige, beschilderte Wanderung bergab von der Planneralm zur Schrabachalm (bewirtete Sennerei) oder bergauf von der Schrabachalm zur Planneralm. Auf Informationstafeln wird die almerische Verarbeitung von Milchprodukten zu Butter, Buttermilch und Käse beschrieben.

Schnaps Lehrpfad
Der 1. Österreichische Schnapslehrpfad ist ein ca. 1 km langer Rundweg durch unsere Obstgärten und Wälder, bestückt mit Informationstafeln um das Thema Schnaps. Von der Frucht bis zur richtigen Lagerung der Destillate, erfährt der Besucher alles über die Herstellung der feinsten Brände.

Stift St. Lambrecht und die Klamm
Das Benediktinerstift St. Lambrecht gilt als Wahrzeichen und kultureller Mittelpunkt. Vorbei am Schwimmbad führt der Weg zur Lambrechter Klamm, die als Naturdenkmal ausgezeichnet wurde. Neben der eiszeitlich bedingten Entstehung dieses Naturdenkmales dokumentieren 8 Schautafeln auch geologische Besonderheiten der Klamm, etwa die Entstehung des Einsenockers, der früher in der Klamm bergmännisch abgebaut wurde, aber auch seltene Pflanzen, wie z.B. das Leuchtmoos, sind zu bewundern.

Stoakogler-Heimatwanderweg
Auf dem 10 km langen Rundweg erfahren die BesucherInnen anhand zahlreicher Schautafeln interessant und fachkundig über das Bergbauernleben.
 

Themenweg "Dürnberger Moor"
Das Dürnberger Moor ist Zeitzeuge der Eiszeit und gewährt interessante Einblicke in seinen sensiblen Lebensraum. Seltene Tiere und Pflanzen, wie der fleischfressende Sonnentau haben hier ihr Zuhause. Vom Aussichtsturm hat man einen wundervollen Überblick über das Moor und seine Landschaftsformen.

Themenweg Wald
Dieser wunderschön angelegte Waldrundweg vermittelt zahlreiche Geheimnisse, Lebensformen und Besonderheiten rund um den Lebensraum Wald. Auf die Bedeutung der Ameisen als ,,Waldpolizei" wird ebenso hingewiesen, wie auf die Bartflechten, die als sogenannte Bioindikatoren die ausgezeichnete Luftqualität im Naturpark anzeigen. Computergestaltete Fotomontagen dokumentieren sehr anschaulich die Entwicklung des Waldes nach der letzten Eiszeit.

Themenweg "Wald - Marienwasserfall"
Am romantischen Weg längs des Fallgrabenbaches erfahren wir kühle Erholung und schließen Bekanntschaft mit über 50 heimischen Baum- und Straucharten. Bald erreichen  wir den Wasserfall, der sich über schroffe Felsen ins Tal ergießt. Gemütliche Bänke laden zur Rast ein.  Vor allem an heißen Sommertagen ist der schattige, gut begehbare Schluchtweg sehr geschätzt.

Themenweg "Wasser"
Am Fuße der Graggerschlucht befindet sich die Bionik-Insel, die, inspiriert durch die Natur, über technische Errungenschaften erzählt. In der Graggerschlucht begleitet uns das gewaltige Rauschen des Gebirgsbaches bis zum Kaskadenwasserfall, wo wir die imposante Kraft des Wassers hautnah erleben. Geschichten aus der Vergangenheit erzählt der Zeutschacher Ursprung, eine besondere Quelle, die aus dem Inneren der Erde und direkt aus der Eiszeit entspringt.

Via Salis
Mit dem traditionellen Bergmannsgruß werden Sie auf der Via Salis willkommen geheißen. Tauchen Sie ein in eine Zeitreise des weißen Goldes, angefangen bei den Römern über die mächtigen Salzherren des Mittelalters bis hin zum modernen Bergbau der Salinen Austria.

Vogelstimmenweg in Ligist
Beim Vogelstimmenweg wandern Sie rund um die Ruine Ligist. Auf Knopfdruck können Sie die Stimmen von 15 verschiedenen Vogelarten hören.
 

Waldlehrpfad Masenberg
Die verschiedenen Bäume des Waldes werden dem Besucher durch entsprechende Beschilderung vor Augen geführt und bewußt gemacht.
 

Waldlehrpfad Weiz-Mortantsch
Genießen Sie die Wanderung und informieren Sie sich nebenbei anhand zahlreicher Tafeln über die Bedeutung und die Funktionen des Waldes.
 

Wald- und Bienenlehrpfad Passail
Ein wunderschöner Wanderweg von ca 2,5 km Länge, ausgestattet mit zahlreichen Schautafeln, einer Bienenhütte und Aktivangeboten. Zum Wandern und Lernen gleichzeitig.
 

Wald- und Naturlehrpfad am Tremmelberg
Im Jahre 1998 wurde aus Anlass der Landesausstellung 1999 in Knittelfeld der Alpensteig Tremmelberg zu den Themenbereichen Forst und Energie, Almwirtschaft, Kultur (Stift Seckau), Jagd sowie Milch- und Rinderwirtschaft errichtet. Im Mai des Jahres wurde der Wald- und Naturlehrpfad Tremmelberg neu errichtet. Über 100 Schautafeln geben Einblick in die obengenannten Themenbereiche.

Waldweg der Lebensfreude
Ein Waldweg für Jung und Alt: Entlang des Sandweges finden Sie Sprüchetafeln, gemütliche Bänke, Tafeln über die Tiere und Vögel des Waldes, Tierrätsel und Nistkästen.
 

Weinlehrpfad an der Römerweinstrasse
Der Weinlehrpfad führt großteils auf bestehenden Wegen und Wanderwegen.
Er ist ein Verbindungsweg zwischen dem Weitwanderweg 771, den Weingärten, unserer Weinbaubetriebe/Buschenschenken/Nächtigungsbetriebe, der Römerweistrasse, den Hl. Grabkapellen, dem Gemeindezentrum und dem Kneipp-Biotop. Der Lehrpfad ist wie ein Kreis aufgebaut und thematisch in 4 Jahreszeiten entsprechend der Weinkulturführung, unterteilt aufgebaut.
 

Weinweg der Sinne
Mit all Ihren Sinnen können Sie an den verschiedenen Erlebnispunkten Wissenswertes über die Landschaft und den Weinbau erfahren. Genießen Sie eine Wanderung in einer abwechslungsreichen Gegend mit Ausblicken bis nach Slowenien und Ungarn.

Wünschelruten-Wanderweg
Dieser Weg bietet einen Einstieg in die Kunst des Rutengehens. Hier können Sie lernen die Wünschelrute als Verlängerung der eigenen Wahrnehmung zu benutzen.
 

Zeitreise durch die Sölktäler – Geologischer Themenweg

„Geologie zum Anfassen“ bietet dieser geologische Wanderweg. Der Themenweg führt rund um das Gumpenkar am Fuße des Gumpenecks im Naturpark Sölktäler und bietet ein einmaliges Panorama und beeindruckende Blicke auf die Niederen Tauern sowie die nördlichen Kalkalpen. Die geologische Entwicklung der Region wird mittels eines Begleitbüchleins vermittelt und anhand der umgebenden Berge anschaulich erklärt.

Veröffentlicht am 16.07.2014, Abteilung I/4 - Klimaschutz und Luftreinhaltung