Strahlenfrühwarnsystem und Monitoring

Zur großräumigen Überwachung der Umwelt wird in Österreich ein Messsystem betrieben, das an über 300 Orten ständig die Radioaktivität in der Umwelt misst. Neben diesem Strahlenfrühwarnsystem wird der Radionuklidgehalt in  Luft, Niederschlag  und Gewässern sowie in Lebensmitteln und Trinkwasser regelmäßig  im Labor untersucht.

Die aktuellen Messwerte von 111 Stationen des Strahlenfrühwarnsystems können Sie auf dieser Webseite abrufen. Die hier angezeigten Stationen sind eine repräsentative und flächendeckende Auswahl von Standorten in allen Bezirkshauptstädten, Orten in Grenznähe sowie einigen Höhenstationen. Ein Teil dieser Werte ist seit vielen Jahren auch im ORF-Teletext (Seite 623) zu finden.