Hochwasserschutz am Wölzerbach hat sich bewährt

In der Nacht von 13.- 14. Juli 2016 führten Starkniederschläge im Wölzertal zu Schäden an Gewässern und Objekten sowie Infrastruktureinrichtungen.

Durch die gemessene Niederschlagsmenge von ca. 60 l Niederschlag entstand im Wölzerbach ein Hochwasserereignis mit der HQ 5 - Jährlichkeit.

Bei einen solchen Ereignis wurden im Gemeindegebiet von Niederwölz ca. 40 Wohnobjekte vom Hochwasser betroffen sein.

Durch die am 18. Juni 2016 eröffnete Hochwasserschutzmaßnahme in Niederwölz konnten Schäden im Siedlungsbereich verhindert werden.

So hat sich diese Hochwasserschutzmaßnahme nach dem Hochwasserereignis vom 25. Juni 2016 bereits zum 2. Mal bewährt, wodurch große Schäden verhindert wurden.

 

 

Veröffentlicht am 15.07.2016, Schutzwasserwirtschaft (Abteilung IV/6)