15 frischgebackene Fischereimeisterinnen und -meister

Am Bundesamt für Wasserwirtschaft – Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde (BAW-IGF) in Scharfling am Mondsee wird im Auftrag der Lehrlings und Fachausbildungsstelle der Landwirtschaftskammern zentral für ganz Österreich die Fischereimeisterausbildung durchgeführt.

Mitte Mai haben zwei Fischereimeisterinnen und 13 Fischereimeister mit der Präsentation ihrer Meisterarbeiten die dreijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Die vor der Prüfungskommission vorgestellten Meisterarbeiten umfassten breit gefächerte Themen aus der Forellenaquakultur, Karpfenteichwirtschaft, Seenfischerei und der Verarbeitung und Vermarktung von Fischprodukten. Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer waren nach Ansicht der Vortragenden äußerst engagiert, zehn Kandidaten konnten einen ausgezeichneten Erfolg und vier einen guten Erfolg erzielen. Die österreichische Fischereimeisterausbildung erfolgt seit 70 Jahren am BAW-IGF in Scharfling. Auf Basis der aktuell neu umgesetzten Ausbildungsreform werden bei den angehenden Fischereimeisterinnen und – meistern neben dem umfassenden Fachwissen vermehrt die betriebswirtschaftlichen Kompetenzen gestärkt.

Wir wünschen allen Fischereimeisterinnen und -meistern viel Erfolg für ihre weitere Berufslaufbahn!

Veröffentlicht am 01.06.2017, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung IV/3)