EU übernimmt Donaupräsidentschaft

2017 obliegt es der Europäischen Union, die Internationale Kommission zum Schutz der Donau (IKSD) als Präsident zu führen.

Herr Peter GAMMELTOFT hat die Präsidentschaft am 23. Jänner 2017 im Rahmen einer Feier von Tschechien, Herrn Peter J. KALAS, übernommen. Peter GAMMELTOFT hat lange Jahre die in Brüssel in der Generaldirektion Umwelt für die Umsetzung der EU Wasserrahmenrichtlinie und der EU Hochwasserrichtlinie zuständige Abteilung geleitet.

Im Rahmen dieser Feier lobte Peter GAMMELTOFT die bisherige Arbeit der IKSD. Die internationale Zusammenarbeit ist notwendig, um nicht nur Ziele der EU-Gesetzgebung zu erreichen, sondern auch eine bessere Lebensqualität für Bürger im Einzugsgebiet der Donau zu gewährleisten.

Herr GAMMELTOFT hat seine Anerkennung für die aus dem Amt scheidende Tschechische Präsidentschaft und seinen Vorgänger, Peter J. KALAS, ausgedrückt und wird sich nun mit voller Kraft den Herausforderungen im Donauraum widmen, wobei der Bogen von der Umsetzung der Vorgaben der Ministerdeklaration 2016 über die Begleitung der Umsetzung der Maßnahmenprogramme des Bewirtschaftungsplans Donau über das Thema Wasserkraft, Wasser und Landwirtschaft bis zur Unterstützung der nicht zur Europäischen Union gehörenden Donauländer reicht.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der IKSD.

Veröffentlicht am 26.01.2017, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung IV/3)