IST-Bestandsanalyse 2013

Die Wasserrahmenrichtlinie sieht vor, dass in regelmäßigen Abständen eine Bestandsaufnahme der Gewässer durchzuführen ist.

Diese Bestandsaufnahme enthält eine Beschreibung der Gewässer, die Erhebung der Belastungen und Eingriffe in Oberflächengewässer und Grundwasser sowie die Einschätzung des Risikos, die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie bzw. den Zielzustand 2021 zu verfehlen. Auch werden die wirtschaftliche Bedeutung und die Kosten der Wassernutzungen dargestellt. Der erste Bericht zur Ist-Bestandsanalyse der österreichischen Gewässer wurde im März 2005 der Europäischen Kommission übermittelt.

Die Ergebnisse der aktuellen Ist-Bestandsanalyse 2013 sind im Österreichischen Bericht der Ist-Bestandsanalyse 2013 beschrieben.

Österreichischer Bericht der Ist-Bestandsanalyse 2013

Hintergrundinformationen für die interessierte Öffentlichkeit: wasseraktiv

Veröffentlicht am 09.04.2014, Abteilung IV/3 - Nationale und internationale Wasserwirtschaft